Was ist Rehasport?

Der Rehabilitationssport ist eine ergänzende Leistung zur medizinischen Rehabilitation bei chronischer Krankheit und Behinderung. Rehabilitationssport wirkt mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele.

Ziel ist es, die Ausdauer und Kraft zu stärken, die Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewusstsein zu Stärken und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Hilfe zur Selbsthilfe hat das Ziel, die Verantwortlichkeit für die eigene Gesundheit zu stärken und zum langfristigen, selbständigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining – z.B. durch Sport treiben in der bisherigen Gruppe bzw. im Verein auf eigene Kosten – zu motivieren. Rehabilitationssport umfasst Übungen, die in einer Gruppe im Rahmen regelmäßig abgehaltener Übungsveranstaltungen durchgeführt werden. Das gemeinsame Üben in festen Gruppen ist ein wesentliches Kennzeichen des Rehabilitationssports.

Wie beantrage ich Rehasport?

Ihr behandelnder Arzt stellt Ihnen eine Verordnung über Rehabilitationssport aus. Diese Verordnung reichen Sie bitte vor Behandlungsbeginn zur Prüfung bei uns ein. Die Kosten für den Rehabilitationssport werden von uns übernommen. Eine Zuzahlung fällt für Sie nicht an. Eine Mitgliedschaft in der Gruppe oder im Verein ist für die Dauer der Verordnung nicht verpflichtend.

Wie finde ich einen Anbieter für Rehasport?

Der Rehabilitationssport darf nur in zugelassenen Einrichtungen durchgeführt werden. Bei der Suche nach geeigneten Gruppen helfen wir Ihnen gern weiter. Eine gute Informationsquelle stellt das Internet dar. Unter folgenden Seiten finden Sie einige Angebote:

Deutscher Behindertensportverband

Bundesverband Rehabilitationssport

Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen

Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Immer Besser!

Wir freuen uns auf Ihr Feedback

Feedback geben

Wir beraten Sie persönlich

Sprechen Sie uns an

Jetzt kontaktieren