Muskel-Skelett-Erkrankungen

Muskel-Skelett-Erkrankungen – Wissenswertes und Angebote Ihrer BKK Miele

Muskel-Skelett-Erkrankungen gehören zu den am häufigsten in der beruflich tätigen Bevölkerung verbreiteten Erkrankungen (BKK Gesundheitsreport 2021). Die Ursachen und Symptome sind vielfältig. Im Folgenden haben wir für Sie zusammengestellt, was Muskel-Skelett-Erkrankungen sind, welche Symptome dabei auftreten und welche Behandlungsmöglichkeiten Ihnen die BKK Miele bietet.

Wissenswertes über Muskel-Skelett-Erkrankungen

Was sind Muskel-Skelett-Erkrankungen?

Unter Muskel-Skelett-Erkrankungen versteht man gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Krankheiten der Gelenke, der Wirbelsäule, des Rückens, der Muskeln und des Bindegewebes. Sie können chronische Schmerzen, körperliche Funktionseinschränkungen und einen Verlust an Lebensqualität verursachen (Robert-Koch-Institut 2022 & Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit 2009).

Welche Risikofaktoren begünstigen die Entstehung von Muskel-Skelett-Erkrankungen?

Die Risikofaktoren für die Entstehung von Muskel-Skelett-Erkrankungen sind vielfältig. Sie lassen sich grundsätzlich in physische und biomechanische, organisatorische und psychosoziale sowie individuelle Risikofaktoren unterscheiden.

Welche Symptome können bei Muskel-Skelett-Erkrankungen auftreten?

Auch die Symptome bei Muskel-Skelett-Erkrankungen sind in der Regel sehr vielfältig und abhängig von der konkreten Erkrankung. Diese Erkrankungen und Überlastungen können zu Schmerzen, Beschwerden und Funktionseinschränkungen in allen Körperregionen führen. Diesbezüglich nennen Betroffene häufig unspezifische Beschwerdebilder oder Schmerzsyndrome, wie beispielsweise:

  • Schmerzen im unteren Rücken (Kreuzschmerz)
  • Schmerzen im Nacken
  • Schmerzen in den oberen Extremitäten (Schultern, Arme & Hände) nach häufig wiederholten (kraftvollen) Bewegungen (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2022)

Welche Typen von Muskel-Skelett-Erkrankungen gibt es?

Zu den Belastungen des Muskel-Skelett-Systems, die als Erkrankung gelten, zählen beispielsweise:

  • degenerative Erkrankungen (Abnutzung) der Hals- und Lendenwirbelsäule
  • degenerative Erkrankungen (Abnutzung) der Gelenke, wie Arthrosen der Handgelenke, des Ellenbogengelenks, der Knie und des Hüftgelenks
  • Reaktionen der Muskeln auf statische oder wiederholte Dauerbelastung (z. B. Erkrankungen der Sehnen, Bänder, Menisken und Schleimbeutel) (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2022)

Welche Unterstützung bietet die BKK Miele?

Eine zielgenaue, medizinisch fundierte Diagnose des Krankheitsbildes ist Voraussetzung für einen erfolgreichen Heilungsverlauf. Sollten Sie hierzu nach einem Spezialisten suchen, greifen Sie gerne auf unsere Unterstützung zurück.

Als moderne Krankenkasse stellt die BKK Miele ihren Versicherten auf Wunsch hybride Behandlungskonzepte aus Präsenz- und Onlinekontakten zur Verfügung. Diese erfüllen sowohl den Wunsch nach persönlicher Nähe zum Arzt oder Therapeuten, als auch stellen sie eine Entlastung bei größeren Distanzen oder in bestimmten Lebensumständen (Kindererziehung, eingeschränkte Mobilität) dar.

Besonderes Angebot: Bis zu 420 € pro Jahr für osteopathische Leistungen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Zusätzlich fördert die BKK Miele Ihre Aktivitäten für mehr Gesundheit und belohnt Sie mit bis zu 150 € pro Jahr. Weitere Informationen finden Sie hier.

Leistungsübersicht

OrthoHeroBKK (app-gestützte Bewegungstherapie)

Ärztlich verordnete und kontrollierte Bewegungstherapie mit der Herodikos-Bewegungstrainings-App für Patienten mit bestimmten Knie- und Rückenschmerzen

Zum Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU)
(Einschreibung beim teilnehmenden Orthopäden)

Kinderchirurgie

Integriertes Versorgungsangebot von niedergelassenen Vertragsärzten und kooperierenden Krankenhäusern für chirurgisch zu behandelnde Kinder, ambulante oder ausnahmsweise kurzstationäre operative Behandlung

Zum Berufsverband der niedergelassenen Kinderchirurgen Deutschlands e.V. (BNKD)
(Einschreibung bei teilnehmenden Orthopäden)

Regionale Angebote

Baden-Württemberg

Operative Eingriffe:
  • Zusammenarbeit von Hausarzt und Operateur z.B. bei/-m Ersatz einer Kreuzbandplastik im Kniegelenk
  • Operation bei Hallux-Valgus („Hammerzeh“)
  • Stripping von Venen („Varizen“)
  • Arthroskopien
  • Bandscheibenoperationen (nicht abschließend)

Einschreibung direkt beim teilnehmenden Operateur
(weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer BKK Miele)

BKK Rückenschmerz (Region Kirchheim/Teck):
  • Koordinierte, intensive Rückentherapie durch Ärzte
  • Physiotherapeuten und Masseure mit engmaschiger Nachbetreuung für Patienten mit Rückenschmerzen

MVZ Kirchheim GmbH
(Einschreibung beim teilnehmenden MVZ)

MVZ Kirchheim GmbH besuchen

Einsatz von Endoprothetik (Regionen Bad Rappenau & Pforzheim):
  • enge Verknüpfung der stationären Akutbehandlung und der Rehabilitation beim Ersatz von Hüft-, Knie- und Schultergelenk durch eine Prothese

Vulpius Klinik GmbH
(Einschreibung direkt bei den teilnehmenden Krankenhäusern)

Vulpius Klinik GmbH besuchen

R + E ARCUS Klinik GmbH
(Einschreibung direkt bei den teilnehmenden Krankenhäusern)

R + E ARCUS Klinik GmbH besuchen

Berlin-Brandenburg

Ambulante Operationen in den Gebieten Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Gynäkologie, Chirurgie, Orthopädie, Augenheilkunde:
  • Integrative und interdisziplinäre Zusammenarbeit von Krankenhaus, niedergelassenen Ärzten und Therapeuten zur Optimierung der Patientenversorgung

Einschreibung direkt beim teilnehmenden niedergelassenen Facharzt
(weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer BKK Miele)

Hüft-/Knieendoprothetik bei Patienten mit Osteoarthrose:
  • engmaschige Verknüpfung der stationären Akutbehandlung und der Rehabilitation beim Ersatz von Hüft- und/oder Kniegelenk bei Patienten mit Osteoarthrose

Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH

Sana Kliniken Sommerfeld besuchen

Bremen

Hüft-/Knieendoprothetik bei Patienten mit Osteoarthrose:
  • engmaschige Verknüpfung der stationären Akutbehandlung und der Rehabilitation beim Ersatz von Hüft- und/oder Kniegelenk bei Patienten mit Osteoarthrose

DIAKO Ev. Diakonie-Krankenhaus gGmbH

DIAKO Ev. Diakonie-Krankenhaus gGmbH besuchen

Hamburg

BKK Rückenschmerz:
  • Koordinierte, intensive Rückentherapie durch Ärzte, Physiotherapeuten und Masseure mit engmaschiger Nachbetreuung für Patienten mit Rückenschmerzen

Tagesklinik GmbH Rückenzentrum Am Michel
(Einschreibung bei der Tagesklinik)

Tagesklinik GmbH Rückenzentrum Am Michel besuchen

Hessen

Operative Eingriffe:

Zusammenarbeit von Hausarzt und Operateur z. B. bei Eingriffen an

  • Nase (Nebenhöhlen, usw.)
  • Schulter (Oberflächenersatzprothese)
  • Handgelenk (Arthrose, Karpaltunnelsyndrom)
  • Bauchraum und Anus (Blinddarm, Gallenblase, Leistenbruch, usw.)
  • Hüftgelenk (Endoprothesen, usw.)
  • Kniegelenk (Knieendoprothese, Kreuzbandplastiken)
  • Gefäßsystem der Beine (Venenstripping, ggf. mit Radiowelle oder Laser)
  • Fuß (Hammerzeh, Vorfußrekonstruktion) (nicht abschließend)

Medicalnetworks CJ GmbH & Co. KG 
(Einschreibung beim teilnehmenden Operateur)

Medicalnetworks CJ GmbH & Co. KG  besuchen

Niedersachsen

Versorgungsprogramm BKK Osteoporose:
  • ganzheitliche Betreuung von Hochrisikopatienten
  • Lebensstil & Arzneimittelberatung

Einschreibung bei teilnehmenden niedergelassenen Fachärzten
(weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer BKK Miele)

Versorgungsprogramm BKK Rheuma:
  • besondere Langzeitbehandlung von Patienten mit rheumatischen Erkrankungen mit engmaschiger Nachbetreuung

dezentral über niedergelassene Fachärzte
(weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer BKK Miele)

Endoprothetik bei Patienten mit Osteoarthrose (Regionen Hannover & Salzgitter):
  • engmaschige Verknüpfung der stationären Akutbehandlung und der Rehabilitation beim Ersatz von Gelenken bei Patienten mit Osteoarthrose

DIAKOVERE gGmbH Annastift
(Einschreibung direkt bei den teilnehmenden Krankenhäusern)

DIAKOVERE gGmbH Annastift besuchen 

Klinikum Region Hannover GmbH
(Einschreibung direkt bei den teilnehmenden Krankenhäusern)

Klinikum Region Hannover GmbH besuchen 

St. Elisabeth-Krankenhaus Salzgitter gGmbH
(Einschreibung direkt bei den teilnehmenden Krankenhäusern)

St. Elisabeth-Krankenhaus Salzgitter gGmbH besuchen besuchen

Sektorenübergreifende Versorgung von Patienten mit Wirbelsäulenerkrankungen:
  • stationäre Behandlung mit anschließender ambulanter Physiotherapie und engmaschiger Nachbetreuung

Asklepios Klinik Schildautal Seesen GmbH 
(Einschreibung beim teilnehmenden Krankenhaus)

Asklepios Klinik Schildautal Seesen GmbH besuchen

Nordrhein-Westfalen

Intensive medizinische Trainingstherapie (Region Gütersloh):
  • Krafttraining an computergestützten Trainingsgeräten zur Stärkung der Rumpf-, Nacken- und Halsmuskulatur
  • Funktionsgymnastik zur Mobilisierung der Wirbelsäule sowie Dehnung und komplexen Kraftentwicklung
  • Übungen zur Verbesserung von Koordination und Propriozeption
  • Edukation und Erlernen von wirbelsäulengerechtem Verhalten
  • Techniken zur mechanischen Entlastung und Entspannung der Wirbelsäule
  • biomechanische Funktionsanalyse (vorher/nachher) zur Bewertung des Therapieerfolges

MOBILO GMBH & CO. KG
(Einschreibung im Therapiezentrum nach ärztlicher Empfehlung)

MOBILO GMBH & CO. KG besuchen

Bielefelder Rückenmodell (Region Bielefeld):
  • computergestützte biomechanische Funktionsanalyse der tiefen Streckmuskulatur der Wirbelsäule
  • medizinische Trainingstherapie

Bielefelder Rückenmodell
(Einschreibung dezentral über teilnehmende Orthopäden)

Weitere Informationen zum Bielefelder Rückenmodell

Gütersloher Rückennetzwerk (Region Gütersloh):
  • umfassende Eingangsdiagnostik
  • komplexe physiotherapeutische Behandlung
  • begleitende Gruppenschulung

ATHERA GmbH
(Einschreibung dezentral über teilnehmende Orthopäden)

ATHERA GmbH besuchen

Herforder Rückennetzwerk (Region Herford):
  • umfassende Eingangsdiagnostik
  • komplexe physiotherapeutische Behandlung
  • begleitende Gruppenschulung

ReAktiv GmbH
(Einschreibung dezentral über teilnehmende Orthopäden)

ReAktiv GmbH besuchen

BKK Rückenschmerz (Regionen Dortmund, Gelsenkirchen, Leverkusen & Köln):
  • Koordinierte, intensive Rückentherapie durch Ärzte, Physiotherapeuten und Masseure mit engmaschiger Nachbetreuung für Patienten mit Rückenschmerzen

Einschreibung bei den teilnehmenden Orthopäden
(weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer BKK Miele)

Besondere Versorgung von Patienten mit Osteoporose im Rheinland (Region Aachen):
  • leitliniengerechte und koordinierte Therapie von Osteoporose in Krankenhäusern in Koordination mit niedergelassenen Ärzten

Kompetenznetzwerk Osteoporose Nordrhein e.V.
(Einschreibung bei teilnehmenden Fachärzten des Kompetenznetzwerks Osteoporose Nordrhein e.V.)

Kompetenznetzwerk Osteoporose Nordrhein e.V. besuchen

Rheinland-Pfalz

Sektorenübergreifende Versorgung von Patienten mit Multipler Sklerose (Regionen Speyer, Wittlich, Ingelheim & Neuwied):
  • engmaschige Kooperation von Haus- und Nervenärzten, Rehabilitationszentren und Krankenhäusern

Zentrum für Neurologie und Seelische Gesundheit (ZNS) Rheinland Pfalz e.V.
(Einschreibung bei den teilnehmenden Fachärzten des ZNS Rheinland Pfalz e.V.)

(ZNS) Rheinland Pfalz e.V. besuchen

Sektorenübergreifende Versorgung beim Einsatz von Endoprothetik (Region Ludwigshafen):
  • engmaschige Kooperation von niedergelassenen Ärzten, Rehabilitationszentren und Krankenhäusern 

GO-LU Gesundheitsorganisation Ludwigshafen eG
(Einschreibung bei Vertragsärzten des GO-LU-Netzes)

GO-LU Gesundheitsorganisation Ludwigshafen eG besuchen

Sachsen-Anhalt

Sektorenübergreifende Versorgung zur Reduzierung von Krankenhausaufenthalten (Region Dessau):
  • kurzstationäre operative Therapie im überwachten Bett
  • Orthopädie
  • Urologie
  • Chirurgie
  • Gefäßchirurgie
  • Gynäkologie
  • Reha für Knie- und Hüftendoprothetik

Städtisches Klinikum Dessau
(Einschreibung im Krankenhaus)

Städtisches Klinikum Dessau besuchen

Schleswig-Holstein

Sektorenübergreifende Versorgung beim Einsatz von Endoprothetik (Regionen Kiel & Manhagen):
  • Vernetzte Versorgung für endoprotetische Leistungen und Leistungen der orthopädischen Chirurgie sowie der Augenheilkunde

Lubinus Clinicum der Lubinus-Stiftung
(Einschreibung im jeweiligen Krankenhaus)

Lubinus-Stiftung besuchen

Klinik Manhagen GmbH & Co. KG
(Einschreibung im jeweiligen Krankenhaus)

Klinik Manhagen GmbH & Co. KG besuchen

Bundesländerübergreifend

Sektorenübergreifende Versorgung in Sachsen, Sachsen-Anhalt & Thüringen:

Ambulante Operationen in den Bereichen

  • Frauenheilkunde
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • HNO
  • Augen
  • Innere Medizin
  • Kardiologie
  • Orthopädie
  • Urologie
  • Chirurgie

Einschreibung bei teilnehmenden niedergelassenen Fachärzten oder Krankenhäusern
(weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer BKK Miele)

Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA)

Begleitend zur Bewältigung von Muskel-Skelett-Erkrankungen bieten wir Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen die Kostenübernahme von einer Reihe zertifizierter Digitaler Gesundheitsanwendungen (DiGA) an (s. unten).

Weitere Informationen zu DiGA finden Sie auf unserer Unterseite

Was kann ich selbst tun?

Liegen Schmerzen im Muskel-Skelett-System vor, so kann bereits regelmäßiges „Walking“ oder „schnelles Gehen“ diese lindern und beispielsweise Osteoporose, die gehäuft im höheren Alter auftritt, durch Erhöhung der Knochendichte vorgebeugt werden. Auch auf die Gelenke wirkt sich regelmäßige Bewegung gepaart mit Mobilisationsübungen zur Erhaltung der Beweglichkeit nachweislich positiv aus. Weiterhin fördert ein Krafttraining das Wachstum und die Mineralisierung der Knochen. Es wird dadurch gezielt Muskelmasse aufgebaut, wodurch sich die Körperhaltung verbessert.

Gerade bei Schmerzen im unteren Rücken können Aktivitäten wie Radfahren, Schwimmen oder Walking bei mittlerer Intensität dazu beitragen, die Schmerzen zu lindern und gleichzeitig die körperliche Fitness zu verbessern. Auch Pilates zeigt hier eine positive Wirkung. Darüber hinaus können sportliche Aktivitäten wie Tennis, Joggen, Reiten, etc. problemlos fortgeführt werden, wenn die Intensität etwas verringert wird.

Haben Sie eine Beeinträchtigung (z.B. Muskelschmerzen), die durch eine einseitige Belastung hervorgerufen wird, versuchen Sie diese, wann immer möglich, zu unterbrechen. Bewegung ist wichtig, damit die Muskulatur durchblutet und gelockert wird und die Gelenke „geschmeidig“ bleiben. Eine Kombination aus Kräftigungs-, Mobilisations- und Dehnübungen hilft, Fehlbelastungen entgegenzuwirken.

Mitglied werden

So einfach wechseln Sie zur BKK Miele

Jetzt wechseln

Die BKK Miele App

Digitaler Service für Sie – immer griffbereit

Mehr zur App