Spielend besser sehen

"Spielend besser sehen!" - Die innovative Unterstützung von der BKK Miele

Durch Spielen am Computer besser sehen – das klingt ungewöhnlich, ist aber das Prinzip einer neuen kostenlosen Extraleistung Ihrer BKK Miele. „Spielend besser sehen!“ heißt unser wissenschaftlich basiertes Versorgungsangebot für Kinder von vier bis zwölf Jahren mit Amblyopie. Unser Angebot ergänzt die Leistungen Ihres Augenarztes mit den Möglichkeiten einer modernen, webbasierten Medizin.

Was ist Amblyopie?

Amblyopie, oder "Schwachsichtigkeit", ist eine häufige Sehstörung bei Kindern, die, wenn sie unbehandelt bleibt, das Sehvermögen dauerhaft beeinträchtigen kann. Wurde bei einem Kind eine Amblyopie diagnostiziert, half bisher ausschließlich das „Abkleben“ mittels eines Augenpflasters. Diese so genannte Okklusion ist heute die Standardbehandlung. Aber in etwa 30 Prozent der Fälle führt das „Abkleben“ allein nicht zu einer Verbesserung der Sehschärfe. Doch in einer Zeit, in der Technologie einen immer größeren Einfluss auf unser tägliches Leben hat, kann sie auch dazu verwendet werden, die Sehfähigkeit von Kindern zu verbessern. Die PC-Software "Spielend besser sehen!", macht nicht nur Spaß, sondern liefert auch effektive Ergebnisse.

Die Therapie

Bei "Spielend besser sehen!" wird, zusätzlich zur Okklusionstherapie, das betroffene Auge durch eine Vielzahl von spielerischen Aktivitäten und Übungen gezielt trainiert und gestärkt. Die Software ist so konzipiert, dass sie sich den individuellen Bedürfnissen jedes Kindes anpasst, um maximale Effektivität zu gewährleisten. Im Vordergrund läuft ein Computerspiel, das die Kinder zur Durchführung der Therapie motiviert. Im Hintergrund erscheint ein spezielles Wellenmuster, durch das das Gehirn dazu angeregt wird, die Bilder des schwächeren Auges wieder zu verarbeiten.

Bei der Nutzung von "Spielend besser sehen!" können Kinder in ihrer vertrauten Umgebung üben, was Stress reduziert und die Motivation steigert. Zum anderen ermöglicht die Software den Fortschritt zu verfolgen, was sowohl den Eltern als auch dem behandelnden Augenarzt wertvolle Einblicke in die Entwicklung der Sehfähigkeit gibt. Das Computerprogramm wird für jeden kleinen Patienten individuell eingestellt. In einem Zeitraum von 90 Tagen wird dann täglich zu Hause ca. 30-45 Minuten gespielt.

Die BKK Miele versteht die Bedeutung von Prävention und frühzeitiger Intervention bei unseren kleinen Versicherten. Daher bieten wir Ihnen die Unterstützung durch die innovative Lösung "Spielend besser sehen!" an und können so dazu beitragen, dass Kinder mit Amblyopie die Welt mit klaren Augen sehen können.

Wie kann ich das Angebot nutzen?

Die Verordnung von „Spielend besser sehen!“ erfolgt über den Augenarzt, der die Kinder nach einer Untersuchung in das Programm einschreibt und auch die Einweisung in die Software übernimmt. Auch für den Fall, dass Ihr Augenarzt nicht an dem Programm teilnimmt besteht die Möglichkeit der Teilnahme Ihres Kindes. Die Programmeinschreibung übernimmt in diesem Fall ein Augenarzt per Telefonsprechstunde. Sie melden sich auf der Website von Caterna an und wählen den Telearzt:in aus, der/die Ihr Kind für die 90-tägige Therapie einschreiben soll. Die Betreuung während der Therapie übernimmt Caterna. Die Ermittlung der Ausgangswerte – vor der Therapie – und der Endwerte – nach der Therapie – übernimmt, wie gewohnt Ihr Augenarzt.

Ihr Ansprechpartner

Bei Fragen zum Leistungsumfang von „Spielend besser sehen!“ wenden Sie sich gerne an Ihren Kundenberater:in oder an den Kundenservice der Caterna mit der Telefonnummer 0331 – 86 75 08-77 oder per Mail kundenservice(at)caterna.de. Bei medizinischen Fragen und Einzelheiten zum Therapieablauf ist Ihr Augenarzt bzw. der Tele-Augenarzt der richtige Ansprechpartner.

Die BKK Miele App

Digitaler Service für Sie – immer griffbereit

Mehr zur App

Mitglied werden

So einfach wechseln Sie zur BKK Miele

Jetzt wechseln