Aktuelles

Informationen zu Ihrer BKK Miele und relevante Gesundheits-News.

Zusammen gegen Corona

Aktuelles zu Corona

Aufgrund der sich weiterhin verändernden Corona-Situation entstehen immer wieder neue Fragen. Wir möchten Sie daher auf aktuelle und umfassende Informationen hinweisen, die vom Bundesministerium für Gesundheit unter "Zusammen gegen Corona" zusammengefasst wurden.

Passend zur Urlaubszeit

Die Freude auf Sommer- und Urlaubszeit ist da! Aktuell gibt es vor Reiseantritt einiges zu beachten: "Aktuelle Informationen für Reisende“

Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den verfügbaren "Impfnachweis-Apps"

Den Nachwuchs schützen

Obwohl COVID-19 bei Kinder häufig mild verläuft, können sie erkranken wie Erwachsene auch.

Informationen für mehr Sicherheit im Umgang mit Corona bei Kindern: "Corona bei Kindern erkennen und vorbeugen"

 

 


Information zum erweiterten Anspruch auf Kinderkrankengeld auf Grund der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie stellt Eltern mit schulpflichtigen oder Kita-Kindern vor große Herausforderungen. Ein Entschädigungsanspruch besteht, wenn Kindertageseinrichtungen oder Schulen aufgrund behördlicher Anordnung nach dem IfSG (Infektionsschutzgesetz) vorübergehend geschlossen werden oder wenn von der zuständigen Behörde aus Gründen des Infektionsschutzes Schul- oder Betriebsferien angeordnet oder verlängert werden oder die Präsenzpflicht in einer Schule aufgehoben wird.

Aktuelle Information:

Mit der 4. Änderung zum Infektionsschutz ab dem 23.04.2021 ändert sich der Anspruch auf Kinder-Krankengeld wie folgt:
Der Anspruch besteht nun pro Kind für 30 Tage (Alleinerziehende 60 Tage). Der Höchstanspruch ist auf 65 Tage und 130 Tage für Alleinerziehende begrenzt.

Sie möchten einen Antrag auf den erweiterten Kinderkrankengeldanspruch stellen? Nutzen Sie bitte folgenden Download. Sie können uns den Antrag ausgefüllt per Post oder E-Mail an info@bkk-miele.de zusenden.

Bitte denken Sie daran, ab dem 22.02.2021 einen Nachweis der Einrichtung (Mustervordruck) beizufügen. Vielen Dank!

Bei Fragen wenden Sie sich gern an uns.

Ihre Ansprechpartner bei Fragen zum Kinderkrankengeld

Sabrina Walkenhorst

Sabrina Walkenhorst

A - Ga

Claudia Liedmeier

Claudia Liedmeier

Gb - K

Julian Pohlmann

Julian Pohlmann

L - Ri

Kerstin Zunker

Kerstin Zunker

Rj - Z


Corona-Sonderregeln verlängert

Um die Ärzte in der Pandemie zu entlasten, wurden verschiedene Sonderregeln zeitlich gestreckt.

Ärzte können beispielsweise weiter bis zum 30. September 2021 eine Arbeitsunfähigkeit (AU) telefonisch feststellen. In der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) darf weiter telefonisch beraten werden (dies gilt ebenfalls bis zum 30. September 2021).

Beim Entlassmanagement gilt bis „zum Ende der epidemischen Lage“: Krankenhausärzte dürfen weiterhin eine Arbeitsunfähigkeit für eine Dauer von bis zu 14 Kalendertagen statt bis zu 7 Tagen nach Entlassung aus der Klinik bescheinigen. Ebenso können sie für die Dauer von bis zu 14 Tagen häusliche Krankenpflege, spezialisierte ambulante Palliativversorgung, Soziotherapie sowie Hilfs- und Heilmittel verordnen.

Bis zum Ende der epidemischen Lage gilt ebenfalls weiterhin: Ohne Genehmigung der Krankenkasse können Krankentransportfahrten zu nicht aufschiebbaren zwingend notwendigen ambulanten Behandlungen von Corona erkrankten Patienten verordnet werden. – Auch für Versicherte, die aufgrund einer behördlichen Anordnung unter Quarantäne stehen.

Quelle: www.aerztezeitung.de

Immer Besser!

Wir freuen uns auf Ihr Feedback

Feedback geben

Die neue BKK Miele App

Ihre Gesundheitsdaten digital und immer griffbereit

Mehr zur App