Unterkieferprotrusionsschienen

Hilfe bei Verengung der Atemwege

Versicherte der BKK Miele können bei Upper Airway Resistance Syndrom (UARS – Verengung der Atemwege ohne völligen Verschluss, Vorliegen einer Schlafstörung) im Rahmen der Hilfsmittelversorgung zusätzlich eine Unterkieferprotrusionsschiene erhalten, um beispielsweise Tagesmüdigkeit zu beseitigen, die durch eine verminderte Sauerstoffzufuhr während des Schlafens entstehen kann.

Voraussetzungen

  1. Diagnose: Upper Airway Resistance Syndrom (UARS)
  2. Patient verfügt über eine ausreichende intraorale Verankerungsmöglichkeit
  3. BMI des Patienten bis ca. 30
  4. Verordnung durch einen zertifizierten Behandler nach der Deutschen Gesellschaft Zahnärztlicher Schlafmedizin (DGZS).

wenn diese nicht als Regelleistung gewährt werden kann und die Versorgung nicht vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) ausgeschlossen wurde.

Erstattung in Höhe von bis zu 850 €

Die BKK Miele erstattet ihren Versicherten die entstandenen Kosten der Protrusionsschiene nach Abzug des gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteils für Hilfsmittel in Höhe von bis zu 850,00 €.

Die BKK Miele App

Digitaler Service für Sie – immer griffbereit

Mehr zur App

Mitglied werden

So einfach wechseln Sie zur BKK Miele

Jetzt wechseln