Was sind PIN und PUK?

Eine PIN (Personal Identification Number) wird auch als Geheimzahl bezeichnet. Der PIN-Code ist zusammen mit Ihrer NFC-fähigen eGK Ihr Zugang zu digitalen Anwendungen im Gesundheitswesen.

Ein PUK (Personal Unblocking Key) ist ein elektronischer Schlüssel, der zum Entsperren der eGK dient, nachdem die PIN mehrmals falsch eingegeben worden ist.

Wann benötige ich einen PIN / PUK Brief?

Sobald Sie weitere (freiwillige) Funktionen Ihrer eGK nutzen möchten, wie zum Beispiel für die Einrichtung einer elektronischen Patientenakte, eines elektronischen Medikationsplans, die Nutzung der eRezept App oder die Speicherung von Notfalldaten, benötigen Sie einen PIN/PUK Brief.

Wie erhalte ich den PIN / PUK Brief?

Sie möchten PIN/PUK nutzen? Dann melden Sie sich bei uns und vereinbaren einen Termin zur Identifizierung vor Ort in einer unserer Geschäftsstellen. Bitte bringen Sie hierfür Ihre aktuelle eGK, sowie ein gültiges Ausweisdokument mit. Nach erfolgreicher Identifizierung erhalten Sie den PIN/PUK Brief per Post.

Sofern Sie keine Möglichkeit haben in eines unserer Servicezentren zu kommen, können wir Ihnen den PIN-Brief "gesichert" per Post zustellen lassen. Hierbei erfolgt eine Identifizierung bei Übergabe des Briefes an Sie durch den Zusteller oder persönlich bei nachträglicher Abholung in der Postfiliale. Fordern Sie sich den PIN-Brief gerne per E-Mail oder telefonisch von uns an.

Wie verläuft die Identitätsprüfung für Minderjährige oder betreute Personen?

Erziehungsberechtigte oder Betreuende haben sich ebenfalls einer persönlichen Ausweiskontrolle zu unterziehen und die elektronische Gesundheitskarte der oder des Minderjährigen beziehungsweise der oder des Betreuten vorzuzeigen. In beiden Fällen ist dieses Verfahren nicht online, sondern aufgrund der erweiterten Prüfungen nur bei vor Ort möglich.

Für Kinder unter 16 Jahren reicht die Vorlage des Kinderausweises oder der Geburtsurkunde durch einen Elternteil aus.

Ich habe meinen PIN / PUK Code verloren oder vergessen. Was kann ich tun?

Ihre Gesundheitskarte und Ihre PIN/PUK sind miteinander verbunden. Haben Sie Ihren PIN/PUK-Code verloren oder vergessen, benötigen Sie zuerst eine neue Gesundheitskarte.

Sobald Sie Ihre neue Karte erhalten haben, ist vor dem Versand des dazugehörigen PIN/PUK-Briefes eine erneute Identifikation erforderlich. Danach erhalten Sie den neuen PIN/PUK-Code mit der Post zugeschickt. Ihre alte Gesundheitskarte bleibt bis dahin auch ohne PIN für Ihre Arztbesuche gültig.

Was passiert, wenn ich die PIN dreimal falsch eingegeben habe?

Sie können den PIN-Code maximal dreimal falsch eingeben. Erfolgt öfter eine Falscheingabe, wird die eGK für weitere PIN-Eingaben gesperrt. Mit der Eingabe des PUK können Sie die Sperrung der eGK wieder aufheben.

Für die Entsperrung der PIN können Sie die „E-Rezept-App“ oder die "BKK Miele ePA" App nutzen. Bitte halten Sie den PUK zur Eingabe bereit, der Ihnen zusammen mit der PIN von uns übermittelt wurde. 

Kann ich meine PIN ändern und eine Wunsch PIN vergeben?

Sie haben die Möglichkeit eine eigene "Wunsch PIN" zu vergeben. Für die Änderung der PIN können Sie die „E-Rezept-App“ oder die "BKK Miele ePA" App nutzen.

Bitte merken Sie sich Ihre neue PIN gut, da Sie die Alte nach einer einmal erfolgten Änderung nicht mehr verwenden können.

Die BKK Miele App

Digitaler Service für Sie – immer griffbereit

Mehr zur App

Wir beraten Sie persönlich

Sprechen Sie uns an

Jetzt kontaktieren